KidsCross-Quali in Braunlage
Vergangenes Wochenende waren Hans und Udo mit Trainer Lukas im sonnigen Harz. Dort fanden in Braunlage zwei Rennen der Kidscross-Quali der Arge Nordost und gleichzeitig des U12-Cups Sachsen statt. Hans konnte sich im ersten Rennen am Wurmberg den fünften Platz sichern. Im zweiten Rennen fuhr er ein Stück schneller und errang somit den vierten Platz. In der U12-Cup Wertung von Sachsen belegte Hans bei beiden Rennen den ersten Platz. Auf Grund dieser gewann er wertvolle Punkte für die Gesamtwertung. Durch die beiden sehr guten Rennergebnisse qualifizierte sich Hans für das Kidscross-Finale am nächstes Wochenende in Bad Wiessee am Tegernsee, wo er das Team Sachsen vertritt und seine Kräften mit Sportlern aus ganz Deutschland messen wird.

23.02.2019
Marlene Porstmann

Offene Ortsmeisterschaft Neudorf/Sehmatal
Eine kleine Auswahl unsere Athleten vom SC Augustusburg haben sich am 02.02.2019 auf den Weg nach Neudorf/Sehmatal gemacht. Der dort ansässige Skiverein Sehmatal e.V. hatte zur offenen Ortsmeisterschaft geladen. Der 550m lange Riesenslalomkurs am Paulusberg war perfekt präpariert. Leider wechselte das Wetter im Verlauf des Rennens von Nebel über Schnee in Regen. In der U8 ging für uns Finnja Seyrich an den Start und legte zwei Läufe mit Bestzeit an den Tag. Verdient errang sie in ihrer Altersklasse den ersten Platz. Leonardo Poske war in der U10 am Start. Im ersten Lauf fehlten leider 1,5 Sekunden auf den Bestplatzierten. Im zweiten Lauf konnte er den Abstand auf wenige Hundertstel reduzieren, aber am Ende blieb es bei einem sehr guten zweiten Rang. Bei den Damen war Anja Seyrich für den SC ins Rennen gegangen. Nach beiden Läufen durfte sie sich über einen zweiten Rang freuen. André Seyrich brachte ebenfalls zwei gute Läufe ins Tal. Leider reichte es aber nur zu einem 5 Rang. Als Fazit kann man sagen - sehr schöner Hang – perfekt organisiertes Rennen – wir kommen gern wieder.
Autor: René Poske

05.02.2019
Veikko Oeser

Ziegenberg-Pokal Zwönitz
Lange hat es gedauert, dafür wurden gleich zwei Berichte zu diesem Event "eingereicht". Keiner soll zu kurz kommen, deshalb darf der Leser aus zwei verschiedenen Blickwinkeln auf den Wettkampf schauen ;-)

Unsere Augustusburger Alpinen waren am 27. Jan. zum 1. Mal in Zwönitz zum Rennen um den Ziegenberg-Pokal. Immerhin 9 Alpine starteten von unserem Ski Club, insgesamt gab es ein großes Starterfeld mit 135 Aktiven. Der jüngste Augustusburger war Mark Fernando LIST. Er gewann mit 2 beherzten Läufen die U 6 & holte sich den 1. Pokal seines jungen Lebens mit gerade 5 Jahren. Unsere Finnja SEYRICH hatte in der U 8 in beiden Durchgängen die schnellsten Zeiten & holte überlegen den Sieg, wie auch Leonardo POSKE Leonardo in der U 10. Susen GEIGER holte Bronze in der U 14, Annabel DIETZ in der U 16 holte sich einen guten 6. Platz. Bei den Erwachsenen fuhr Anja SEYRICH in der U 40 mit 2 guten Zeiten Platz 8. Die Familie LIST stellte nicht nur 3 Generationen an Aktiven, sondern auch den Jüngsten (Mark Fernando LIST, 5 J., Sieger U 6) & mit Dieter Jörg LIST den Ältesten (62 J.), der erstmals in der AK der U 100 (!) startete. Im schweren Schnee hatte er einen weltcupreifen Abflug - durch die Absperrung bis zur Lifttrasse- zum Glück ohne Verletzung- und ist wieder hochgeklettert & konnte weiterfahren, aber mit Riesenzeitverlust, so dass er im 2. DG nicht mehr startete, sondern seinen Enkel betreute. Andre‘ SEYRICH wurde in der U 50 sehr guter 4.! Florian LIST war der schnellste Augustusburger, hatte eine Laufzeit im 2. DG von 26:355 & war in seiner U 40 Zweiter. Da aber in dieser Klasse als einzige zwei AK’s U 30 & U 40 zusammengefasst wurden & damit 15 Starter von 20 – 40 Jahren waren, belegte er da den 7. Platz. Es war ein anspruchsvoller Wettkampf und wir waren über 8 Stunden auf dem Hang! Herzlichen Dank an die Zwönitzer Skifreunde, die bei sehr schwierigen Schneebedingungen mit 30 cm nassen Neuschnee eine gute Piste & einen sehr guten Wettkampf anboten!
Autor: Sepp List

Ziegenbergpokal 2019 Am Sonntag den 27.01.2019 stand für unsere Wettkämpfer der Ziegenbergpokal in Zwönitz auf dem Programm. Bei Temperaturen von knapp über Null und einer geringen Naturschneedecke hatten die Veranstalter vom TuS 1859 Zwönitz e.V. alle Hände voll zu tun, um zwei Läufe abhalten zu können. Im ersten Durchgang kam es durch die unübersichtlich gesteckte Strecke zu einer Vielzahl von Torfehlern. Der Veranstalter reagierte darauf, in dem er die Fahrer der U6; U8 und U10 die ein Torfehler hatten noch einmal fahren lies. Dem daraus resultierenden Protest der Fahrer ohne Torfehler wurde auch stattgegeben, so dass nach Ende des ersten Laufes auch diese Starte eine zweite Change hatten. Im zweiten Lauf hatten die Organisatoren dann alle Hände voll zu tun um die entstehenden Löcher auf der Piste wieder zu schließen. Für den SC Augustusburg war in der U6 Mark Fernando List am Start und belegte den ersten Platz. In der U8 weiblich war Finnja Seyrich vor Ort und belegte nach zwei sehr guten Läufen einen ersten Rang. Leonardo Poske ging in der U10 an den Start. Mit 24 Sekunden Vorsprung konnte auch er einen Pokal für die schnellste Fahrzeit mit nach Hause nehmen. Svenja Pauli hatte in beiden Läufen kaum Abstand zur Konkurrentin Leonie Spiegelhauer vom TSV Pobershau, aber am Ende reichte es leider nur zu einem sehr guten dritten Platze in der Altersgruppe. Noch knapper ging es bei den Mädels in er U14 zu. Susen Geiger fehlten am Ende nur wenige Zehntel zum zweiten Platz. Annabel Dietz belegte einen guten 6 Platz. André Seyrich musste sich in seine Altersklasse mit dem undankbaren 4 Rang zufriedengeben. Sein Frau Anja belegte einen 8 Platz. Bei den Herren U40 holte Florian List für den SC einen guten 7. Rang.
Autor: René Poske

05.02.2019
Veikko Oeser

Rennwochenende in der Lausitz
Am Wochenende vom 02.02.2019 - 03.02.2019 ging es für die Athleten Sten Dieckmann, Hans-, Marlene Porstmann, Susen Geiger, Lukas Richter und Anton Oeser Richtung Lausitz, in den tiefsten Osten des Freistaates Sachsen. Nach knapp 2-stündiger Anfahrt erreichten wir das Ziel voller Vorfreude und Spannung. Obwohl das Wetter schon zu diesem Zeitpunkt nichts Gutes versprochen hatte, ging es in den ersten Lauf des Rugiswalder SVS-Rennens im Riesenslalom. Im zweiten Lauf verwandelte sich, der sehr gut organisierte Wettkampf immer mehr zu einer Art „Wasserschlacht“. Am Ende beendeten wir das Rennen vielleicht wider Erwartung mit sehr erfreulichen Ergebnissen. Die starken Leistungen von Hans (2.Platz) und Marlene Porstmann (3.Platz) wurden von 2 schönen Pokalen belohnt. Sten Dieckmann (8. Platz), Susen Geiger (6.Platz), Lukas Richter (4.Platz) und Anton Oeser (5.Platz) absolvierten ebenfalls 2 starke Läufe, welche leider nicht für einen Podestplatz reichten. Zum zweiten Teil des Rennwochenendes, ging es weiter nach Waltersdorf, an die Grenze nach Tschechien. Nach einer gelungenen und spaßigen Übernachtung am Skihang mussten wir leider feststellen, dass das Slalom Rennen für den 03.02.2019 durch erneute Wetterprobleme abgesagt werden musste. Trotzdem konnten wir wieder neue Erfahrungen sammeln, um in den kommenden Wettkämpfen genauso und noch besser angreifen zu können.

04.02.2019
Anton Oeser
nächste Seite